Galaxy in use…

September 9, 2011
von admin
Keine Kommentare

Samsung darf sein 10.1 Tablet nicht mehr in Deutschland verkaufen

Nun ist es raus, Samsung darf sein Tablet nicht mehr in Deutschland verkaufen. Samsung scheiterte damit gegen Apple vor dem Düsseldorfer Landgericht.

Sascha von Netbooknews war vor Ort und sagte folgendes zum Urteil:

Es geht hier nur um das Geschmacksmuster und deshalb hat das Gericht die Verfügung aufrecht erhalten, jedoch nur auf die Bundesrepublik Deutschland beschränkt. Samsung hat sowohl US, als auch europaeische Fotos des Galaxy Tab 10.1 vorgelegt und deshalb sei für Apple nicht ersichtlich gewesen, welches Tab letzendlich auf den Markt kommt, weshalb der einstweiligen Verfügung auch umgehend stattgegeben wurde..
Laut der Richterin bleibt das Geschmacksmuster gültig und sei nicht die einzige technische Lösung, wie es z.B. die Richter in den Niederlanden bestätigten.. Wenn man sich Tablets von Acer, ASUS oder Toshiba anschaut, dann weisen diese eine völlig andere Front auf. Das Galaxy Tab 10.1 verletzt dieses Geschmacksmuster, da es das minimalistische Design des Apple iPad kopiert. Der Gesamteindruck wird durch die glatten, schlichten Flächen bestimmt und somit gibt es eine Übereinstimmung mit dem iPad.

So richtig kann ich es immer noch nicht fassen, dass ein so nichts aussagendes Geschmacksmuster Patent der Grund dafür ist. Trauriger weise hat Deutschland damit diese sinnlosen Patente als rechtens anerkannt. Denn diese Patente schützen kein Technologie oder eine innovative Schnittstelle sondern ein Design bzw. noch nicht mal ein vollständiges.

 

August 21, 2011
von admin
Keine Kommentare

Hat Apple Bilder manipuliert?

Ich habe zwar meine Meinung schon auf dem Samsung WatchBlog gepostet, möchte hier aber noch ein paar Sätze über Apple vs. Samsung verlieren. Es sieht nämlich alles danach aus, dass Apple Bilder manipuliert hat um die Ähnlichkeit der Produkte noch deutlicher zu machen bzw. zu verdeutlichen. Aufgedeckt hat dies die niederländische Webseite WebWereld.nl.

Beispiel siehe hier:

Apple's Flawed Evidence of Galaxy Tab

Die Beweise zeigen, dass Apple den Maßstab beziehungsweise das Seitenverhältnis verändert hat. Ich bin zwar kein Jurist, aber für mich sieht das nach nachweislicher Beweisfälschung aus. Ich bin gespannt, wie der Prozess nun Enden wird. Meiner Meinung nach hat Apple seine Glaubwürdigkeit mit dieser Manipulation zu sehr strapaziert. Werbung braucht Samsung für das Galaxy Tab 10.1 nun jedenfalls nicht mehr zu machen ;-)

Weitere Infos findet unter heise.de, golem.de und Standard.at

 

August 17, 2011
von admin
2 Kommentare

Bloggen mit dem Galaxytab

image

image

Es ist gar nicht so einfach mit dem bloggen über ein Tablet. Auf dauer kann ich es nur mit einer externen Tastatur empfehlen. Sorry wenn hier Rechtschreibfehler drin sind aber eine automatische Korrektur wie auf dem iPad gibt es nicht. Das bloggen über das Tablet ist wie gesagt nicht so einfach, über das Web kann ich es gar nicht empfehlen, da hier die vielen WordPress Funktionen echt im Weg sind.

Mit der App von WordPress geht es da schon besser, weil man auch Medien vom Tablet oder Phone direkt hochladen kann. Allerdings ist auch diese App nicht Tabket optimiert und nutzt nicht alles aus. Dennoch kann man kleinere Artikel wie diesen hier sehr gut verfassen, wenn man sich ein bisschen mit der Tastatur eingespielt hat. Was man allerdings nicht kann ist Hmtl Code einfügen und Bilder im Text positionieren. Wie gesagt es ist möglich aber mit einer Tastatur viel bequemer denke ich.

August 15, 2011
von admin
Keine Kommentare

Die ersten Steps mit dem Samsung Galaxy Tab 10.1

Mitterweile konnte ich die ersten Apps installieren, die Sim-Karte reinsetzen (ist echt ein kleiner Akt) und mich mit dem Gerät vertraut machen. Als Einstieg hier mein HomeScreen:

Ich weiß, soviel ist es nicht. Übrigen vier Screens liegt nur noch G-Mail und meine Lesezeichen vom Browser. Als ich das Gerät ausgepackt und nach ca. 2 Stunden fertig aufgelanden hatte, konnte ich mich zum erstenmal mit eine Android-Oberfläche anfreunden. Obwohl das so ganz auch nicht stimmt, da Samsung ihre eigenen Oberfläche namens Touchwiz mit auf das Gerät bringt.

Mir gefällt diese Oberfläche jedenfalls besser als die alte, die noch auf den 10.1V Geräten drauf war. Die Android-Oberfläche hatte immer so etwas dunkles und mit Touchwiz ist alles schön hell und stimmig wie ich finde. Nachdem einschalten und dem konfigurieren von Google-Diensten und W-Lan konnte ich mich endlich ist Tablet-Leben stürzen. Lustigerweise findet man grade wenn man das Gerät in Händen hat viele Anwendungsszenarien.

Android Market und Apps

Beim umschauen im Android-Market fällt sofort auf, was schon oft kritisiert wurde. Es gibt keine extra Kategorie für Tablets oder Apps mit Hinweisen darauf. So ist z.b die Twitter-App total in die länge gezogen. Funktionieren tuen die Apps aber trotzdem. Abhilfe sollte da der Samsung Apps-Store bringen.

Lustigerweise hat Samsung diesen nicht als offizielle Quelle registriert. Man muss also explizit in den Einstellungen das  installieren von nicht Market-Anwendungen zulassen. Hat mich beim Start doch etwas gewundert. Viele Apps gibt es im Store von Samsung leider eh nicht (soweit ich weiß ist das nur eine aufbereitet Market-Oberfläche). Hoffen wir, dass es bald mehr Apps für Android Tablets gibt.

Bedienungen

Die Oberfläche des Galaxy-Tabs reagiert schnell und logisch. Ich bin da schon viel schlimmeres von Windows7-Tablets gewöhnt. Auch das surfen macht Spaß, auch wenn beim Zoomen immer ein kleiner Moment fürs scharfstellen der Schrift vergeht. Sehr schön ist auch, dass man HD-Videos ohne ruckeln wiedergeben kann.

Ein Vorteil gegebüber dem iPad, man ist nicht an iTunes gebunden. Man kann Datein einfach per USB oder über einen Fileserver direkt auf das Tablet schieben.

2 Tage Fazit:

Ein schönes, leichtes und schnelles Tablet, wo leider noch die guten Apps fehlen, die man fürs iPad dank riesigen App-Store leicht bekommt. Als Fachinformatiker genießt man vor allem die Freiheiten, die Android einem lässt.

August 14, 2011
von admin
1 Kommentar

Erster Artikel vom Galaxy Tab

So dies ist mein erster Artikel, denn ich über das Samsung Galaxy Tab 10.1 poste. Ein kleines Unboxing Video habe ich ja bereits auf YouTube veröffentlicht.

Jetzt geht es ans Testen. Erste Herausfoderungen war schon, die SIM-Karte richtig einzusetzen aber mit ein bisschen probieren geht es dann doch. Also in den nächsten Tage werde ich ein bisschen über meine Erfahrungen schreiben, schaut also mal ab und zu vorbei ;-)

August 12, 2011
von admin
3 Kommentare

Samsung Galaxy Tab 10.1 für 469,- Euro am 13. August bei Media Markt Frankfurt

Ich habe gerade eine Mail von Media Markt bekommen und laut dieser soll das Samsung Galaxy Tab 10.1 in schwarz und weiß mit UMTS (3G-Variante) und 16GB ganz normal verkauft werden für 469€.
Es gab ja die Befürchtung, dass MediaMarkt die W-Lan Version raushaut. Damit ist der Preis natürlich noch einmal viel attraktiver geworden! Ich habe den MediaMarkt auch nochmal wegen der Einstweiligen Verfügung angesprochen.

Folgende Antwort bekam ich zugesendet:

Sehr geehrten Damen und Herren,
die Samsung Galaxy Tab Aktion wird erstmal ganz normal weiter gehen.Sollten wir aber eine einstweilige Verfügung erhalten müssen wir diese absagen.Wir werden weisse 3G Tabs haben – eine Anzahlung oder Reservierung ist nicht mehr möglich. Wir bitten Sie so früh wie möglich zu kommen um eins der Tabs noch zu bekommen. Wir können Ihr gerät gegen ein weisses tauschen oder Sie bekommen Ihr Geld wieder – trotzdem so früh wie möglich da sein da wir nicht wissen wie lange wir verkaufen dürfen Mit freundlichen Grüßen….

(Update 2)

Das Tablet wird wieder in einigen Online-Shops angeboten. Weil sich die Einstweilige Verfügung nur gegen Samsung direkt richtet. Gegenüber der Financial Times Deutschland soll eine Media-Saturn-Sprecherin dies bestätigt haben. Die Verfügung richte sich nur gegen Samsung, nicht aber gegen andere juristische Personen, heißt es weiter.
(Quelle – computerbase.de)

(Update 1)

Es gibt 3 Möglichkeiten, wie es am 13.August ablaufen könnte:

1. MediaMarkt haut die Tabletes für den Preis raus und zahlt die 250.000€ Strafe
2. Nur die reservierten Tablets werden herausgegeben (kann ich mir nicht vorstellen)
3. Es wird nichts verkauft und die Aktion wird abgeblasen. Allerdings heißt das, dass die ganze Werbung die geschaltet wurde usw. Geldverbrennung war.

Bildquelle: androidpit.de

Weitere Artikel dazu:

  • FOSS-Patents (Englisch)
  • Die besten Tweets der Verhandlung
  • August 11, 2011
    von admin
    Keine Kommentare

    Samsung nimmt Stellung zur einstweiligen Verfügung

    Die einstweiligen Verfügung gegen den Verkauf des GALAXY Tab 10.1 in Europa kam auch für Samsung wohl sehr überraschend und schnell. Jetzt äußerte sich Samsungs PR-Chef Kim Titus in einem Statement. Natürlich nicht man nicht damit einverstanden und man will gegen den Verkaufsstop vorgehen. Meiner Meinung nach hat sich auch das Landgericht Düsseldorft mit dieser Entscheidung lächerlich gemacht. Man hätte doch einsehen müssen, dass ein Patent, was ein viereckiges Rundes Gerät beschreibt für so einen Klage nicht aussagekräftig ist.

    Hier das exakte Statement von Kim Titus:

    “Samsung is disappointed with the court’s decision and we intend to act immediately to defend our intellectual property rights through the ongoing legal proceedings in Germany and will continue to actively defend these rights throughout the world.
    The request for injunction was filed with no notice to Samsung, and the order was issued without any hearing or presentation of evidence from Samsung.
    We will take all necessary measures to ensure Samsung’s innovative mobile communications devices are available to customers in Europe and around the world.
    This decision by the court in Germany in no way influences other legal proceedings filed with the courts in Europe and elsewhere.” – Kim Titus

    Wie Golem berichtet, hat auch Samsung Electronics Deutschland mittlerweile eine Stellungnahme abgegeben:

    “Samsung ist von der Entscheidung des Landgerichts Düsseldorf enttäuscht. Wir werden umgehend handeln und Widerspruch gegen die Entscheidung einlegen. Samsung wird sein geistiges Eigentum durch gerichtliche Schritte in Deutschland weiter verteidigen. Wir werden die Verteidigung unserer Rechte auch weltweit aktiv fortsetzen. [...]“

    Hoffen wir, dass diese Angelegenheit schnell geklärt wird. Auf das Urteil bin ich dann allerdings gespannt, da es entweder ein Urteil für den Patentwahsinn wäre oder dagegen.

    Wer den Grund für die Klage von Apple verpasst hat sollte meinen Beitrag: Design-Patent Schuld an Klage gegen Samsung lesen.

    Quellen: stereopoly, golem

    August 10, 2011
    von admin
    1 Kommentar

    Design-Patent Schuld an Klage gegen Samsung

    In der EU (weiß nicht ob das woanders auch so ist) kann man sich Konzepte bzw. ein Design schützen lassen. Daran ist im Prinzip nichts auszusetzen, wenn diese Patent auch Sinn macht. Apple hat allerdings ein viereckiges Gerät mit Touchscreen als geschütztes Design eintragen lassen. Das finde ich doch sehr merkwürdig, dass die EU sowas allgemeines zum schützen zu lässt. Dann müssten ab jetzt alle Tablets mit ein paar Kanten versehen werden, damit es keine Klage von Apple gibt. So kann sich seinen Konkurrenten auch vom Hals halten. Aber vielleicht hat sich Apple damit auch selber ins Knie geschossen, den erstens liefert Samsung wichtige Bauteile fürs iPhone und iPad zum zweiten bekommt hört jetzt jeder von diesem Tablet.

    Beispiele: Design Samsung Galaxy Tab vs. Apple iPad

    Tablet-Design:
    Apple: http://whollysblog.com/wordpre…..over-1.jpg
    Samsung: http://cdn.slashgear.com/wp-co…..15;406.jpg

    Steckerdesign:
    Apple: http://www.t-mobile.de/T-D1/im…..762,00.jpg
    Samsung: http://www.geekwithlaptop.com/…..-apple.jpg

    Verpackungdesign:
    Apple: http://apfelblog.ch/wp-content…..ackung.jpg
    Samsung: http://samsung-blog.com/wp-con…..ackung.jpg

    Cover:
    Apple Smart-Cover: http://www.meinedealz.de/files…..-Cover.png
    Samsung Smart-Case:http://www.macerkopf.de/images….._case1.jpg

     

    Hier das Patent:

    Community Design 000181607-0001

    August 9, 2011
    von admin
    Keine Kommentare

    Deutschlandpremiere am 13. August Samsung Galaxy Tab 10.1

    Der Verkauf des Galaxy Tab 10.1 sollte eigentlich in den kommenden Tagen in Deutschland starten (bzw. bei einigen Online-Shops ist es ja schon vorhanden) : Im Media Markt Frankfurt war zur Deutschlandpremiere am 13. August ein großes Event geplant, in dessen Rahmen man das Galaxy Tab 10.1 mit 3G und WiFI für 469€ (ohne Schutzhülle) hätte kaufen können (Direktlink zum PDF-Prospekt) Ob es bis dahin eine Einigung mit Apple geben wird, ist fraglich.

    Wenn man es aus diesem Blickwinkel betrachtet, könnte Apple dafür gesorgt haben, dass der Verkaufsstart und die geplanten Aktionen abgesagt werden müssen. Das dürfte vor allem den Agenturen schaden zufügen, die mit der Promotion beauftragt wurden. Es hängt wie immer ein ganzer Rattenschwanz an einer Entscheidung.

    gefunden auf earlyadopter.info